ETH Zürich

Kompetenzzentrum Personalisierte Medizin UZH/ETH

 

Call für neue Mitglieder

Das CC-PM steht Wissenschaftlern, Medizinern und Klinikern (Stufe Professoren) von UZH, ETH und den universitären Spitälern in Zürich, welche Interesse haben, sich als aktive Mitglieder langfristig in Wissenschaftsprojekten des CC-PM zu engagieren, offen. Weitere Informationen zur Mitgliedschaft:

Neugründung des Kompetenzzentrums

Das Kompetenzzentrum Personalisierte Medizin wurde am 
1. April 2014 offiziell durch die ETH und die UZH gegründet. Lesen Sie mehr dazu in den ETH News, den UZH News und im HMZ Newsletter.

Förderung von CC-PM Forschungsanträgen durch den HMZ Seed Fund:

2015:                                                       1. Personalizing treatment of metastatic clear cell renal cell carcinoma patients using CC-PM platform technologies     Ian Frew UZH, Wilhelm Krek ETH, Holger Moch UZH/USZ, Peter Wild UZH/USZ, Cedric Poyet USZ                                                               2. Functionalizing intra-tumor melanoma heterogeneity Mitch Levesque UZH/USZ, Wilhelm Krek ETH, Niko Beerenwinkel, ETH, Reinhard Dummer UZH/USZ, Anja Irmisch UZH/USZ                                                             

Willkommen

Wilkommen beim Zürcher Kompetenzzentrum «Personalisierte Medizin»

Die DNA-Sequenzierung hat die Biowissenschaften revolutioniert und nun bald auch die Medizin: Anhand von genetischen Analysen sollen Therapien künftig standardmässig auf Patienten zugeschnitten werden. Mit einem neuen Kompetenzzentrum wollen Universität Zürich und ETH Zürich in der «Personalisierten Medizin» eine führende Rolle einnehmen.

NEWS:

Z-Met: The Zurich Metastasis Project

This project will cover several aspects of four of our five candidate flagship projects. Three of them are concerned with cancer (Rauch, Frew, Krek), such that focusing on metastases is very natural, and the fourth is on digital biobanking (Aebersold), a necessary requirement to study metastases. The basic idea of the project is to study metastasis formation in a tumor type-independent manner. This approach will require the various tools and technologies we bring in, and it will allow for studying various different types of cancer. The focus on metastases makes also the clinical relevance very explicit, as metastases are the main cause of cancer death.

Second CC-PM/MTB Retreat 1-2 Nov 2015

The CC-PM / MTB Retreat 2015  took place 1 - 2 November at Kartause Ittingen (TG). Besides different internal talks and a poster session, three keynote lectures by three internationally recognized guest speakers were held.

  • Mark Rubin - Department of Pathology, Cornell University NY (US)
  • Oliver Stegle - EMBL European Bioinformatics Institute, Cambridge (UK
  • Bart Deplancke - Labortory of Systems Biology and Genetics, EPFL Lausanne (CH)
  • Karsten Borgwardt, D-BSSE, ETH Zurich
  • Martin Jinek, Institute of Biochemistry, University Zurich

 

European Alliance for Personalized Medicine (EAPM) Artikel mit der Vorreiterrolle des CC-PM in Zürich, Seite 10:

Aktuell 

ETH Latsis Symposium 2016

Vom 27. - 29. Juni 2016 findet an der ETH Zürich das ETH Latsis Symposium 2016 zum Thema "Personalized Medicine - Challenges and Opportunities" statt, welches vom CC-PM mitorganisiert wird. Weitere Informationen können der Latsis Website und dem folgenden Flyer entnommen werden:

Mehr...

2. Vollversammlung des CC-PM am Retreat 2015

Anlässlich des Retreats 2015 fand in der Kartause Ittingen auch die 2. Vollversammlung des CC-PM statt. Professor Bernd Wollscheid, ETH wurde als neues EC Mitglied des CC-PM gewählt.

Mehr...

A prescription written in your genes

Ein kürzlich erschienener Artikel auf Swissinfo.ch wirft Licht auf den Stand der personalisierten Medizin in der Schweiz.

Mehr...